Wo die AfD erfolgreich ist: Eine Spurensuche

Seit September 2017 sitzt die noch relativ junge Partei, Alternative für Deutschland (AfD), in Fraktionsstärke im Deutschen Bundestag. Viel diskutiert sind ihre rechtspopulistischen Äußerungen, welche häufig von fremdenfeindlichen Argumenten oder Behauptungen geprägt sind. Getragen ist ihr Erfolg durch die Skepsis gegenüber der Aufnahme Geflüchteter und dem Euro. Um aber 12,6 % der Zweitstimmen bei einer Bundestagswahl, welche eine relativ hohe Wahlbeteiligung hatte, zu erreichen, muss sie in der Fläche erfolgreich sein und nicht allein in einigen wenigen Hochburgen. In diesem Beitrag möchte ich, basierend auf empirischem Material aus zwei Feldforschungen zu zwei sehr unterschiedlichen Orten, auf eine Spurensuche gehen, wie diese Wirkung in der Fläche zu erreichen war.

„Wo die AfD erfolgreich ist: Eine Spurensuche“ weiterlesen

Die vier Formen der Verdrängung

Die deutsche Gentrification-Forschung hat sich über lange Zeit intensiv mit Fragen der Messung von Gentrification und der Analyse der verschiedenen Trägergruppen (beispielhaft: Pioniere, Gentrifier) beschäftigt. Während sich die Betrachtung der Aufwertungsprozesse stetig weiterentwickelte und in verschiedene Dimensionen  ausdifferenzierte, wurde die Untersuchung von Ursachen und Folgen aufwertungsbedingter Verdrängung lange Zeit vernachlässigt. „Die vier Formen der Verdrängung“ weiterlesen