Wem gehört die Nachbarschaft?

Ein seit Jahren unbebautes Grundstück im stark nachgefragten Szeneviertel. Eine umfassend sanierte Fassade umringt von Häuser, von denen der Putz herabfällt. Ein leerstehendes Kaufhaus in einer belebten Einkaufspassage. Ein Wohnungsangebot weit unter der ortsüblichen Vergleichsmiete. Immer wieder gibt es Wohnungen, Immobilien und Grundstücke, die in in Anbetracht ihres jeweiligen Umfelds ungewöhnlich erscheinen. Eine mögliche Erklärung kann ein Blick hinter die Kulissen liefern: auf die Eigentümer, deren Handlungsmöglichkeiten und Strategien im Umgang mit Immobilien. „Wem gehört die Nachbarschaft?“ weiterlesen

Advertisements

Ankündigung: CfP Gentrifizierung

Gemeinsam mit Dr. Jan Glatter (Amt für Stadtplanung der Landeshauptstadt Dresden) richte ich auf dem Deutschen Kongress für Geographie eine Fachsitzung aus. Der Kongress findet vom 30. September bis zum 5. Oktober 2017 an der Eberhard Karls Universität Tübingen statt. Wir möchten über diesen Weg auf unseren Call „Gentrifizierung: Was tragen neuere Forschungen zur theoretischen Fundierung bei?“ aufmerksam machen und alle Interessierten herzlich zur Einreichung und/oder Teilnahme einladen. „Ankündigung: CfP Gentrifizierung“ weiterlesen

Diversität und Segregation

In diesem Beitrag möchte ich einen Überblick zum Verhältnis von sozialer Mischung und ethnischer Vielfalt innerhalb von Stadtteilen geben. Denn in den letzten Jahren ist eine immer stärkere soziale Entmischung von Stadtteilen zu beobachten, während sich gleichzeitig die Zuwanderung nach Deutschland diversifiziert hat. Dazu wird zu Beginn auf die soziale Polarisierung in Städten eingegangen.  „Diversität und Segregation“ weiterlesen

Soziale Mischung durch Flüchtlingsunterbringungen?

Dieser Beitrag führt die Diskussion um die Unterbringung von Flüchtlingen fort, die auf diesem Blog an anderer Stelle bereits begonnen wurde. Wie dort beschrieben, ist es für eine erfolgreiche Integration von Flüchtlingen und auch anderer Zuwanderer zielführend, dass sie in den Städten dezentral und vorzugsweise in Gebieten der Mittelschicht untergebracht werden. „Soziale Mischung durch Flüchtlingsunterbringungen?“ weiterlesen

Tagungsbericht: ESA Conference 2015

Ende August waren wir auf der European Sociological Association Conference 2015 in Prag. Hier haben wir uns in allerlei Panels rumgetrieben, aber vor allem in dem des Research Network 37: Urban Sociology. Mit diesem Beitrag möchte ich einen kleinen Einblick in einige Vorträge geben, die in diesem Panel gehalten wurden. „Tagungsbericht: ESA Conference 2015“ weiterlesen

Tagungsbericht: Urban Quality of Life at Risk

Am 12. Juni fand die German British Conference mit dem Titel „Urban Quality of Life at Risk“ in Frankfurt am Main an der University of Applied Science statt. In Vorträgen von Becky Tunstall (University of York), Matthias Bernt (IRS Erkner), Rowland Atkinson (University of Sheffield), Karen Lucas (University of Leeds), Maik Hömke (Lucerne University of Applied Science), Marcus Menzl (Hafen City Hamburg GmbH), Maren Harnack (University of Applied Science Frankfurt) und Annette Spellerberg (TU Kaiserslautern) drehte sich alles um die Themen Wohnen, Gentrification, Stadtentwicklung, Mobilität und Lebensqualität. „Tagungsbericht: Urban Quality of Life at Risk“ weiterlesen

Stadtforschung mit Google Street View?

Die Methode der systematic social observation, die von Jackelyn Hwang und Robert J. Sampson zur Messung von Gentrification in Chicago eingesetzt wurde, ist Thema dieses Beitrags. Mir geht es weniger um die weitreichenden theoretischen Annahmen oder die empirische Ergebnisse des Papers, das 2014 in der American Sociological Review erschienen ist, sondern vielmehr um die Darlegung einiger Gedanken zur Übertragbarkeit dieser Herangehensweise auf deutsche Städte. „Stadtforschung mit Google Street View?“ weiterlesen

Was ist eigentlich „Gentrification“?

In diesem Beitrag möchte ich mich einem meiner zentralen Forschungsthemen widmen: Gentrification. In wissenschaftlichen wie auch in politischen oder alltäglichen Diskussionen fällt mir immer wieder auf, dass die Teilnehmer kein gemeinsames Verständnis um die Bedeutung des Begriffs zu haben scheinen. Mietsteigerungen, (internationale) Investoren, Verdrängung von Alteingesessenen oder auch eine teils rasante Veränderung des Images werden als Anzeichen für eine stattfindende Gentrification angeführt. Einen klaren Konsens scheint es nicht zu geben. Im Vergleich zu anderen Diskursen erscheinen diese dadurch um einiges diffuser.

„Was ist eigentlich „Gentrification“?“ weiterlesen